Aufrufe
vor 1 Jahr

Morawa Kundenmagazin Herbst 2020

  • Text
  • Buchlive
  • Wiener
  • Zeit
  • Lebt
  • Liebe
  • Morawa
  • Welt
  • Wien
  • Verlag
  • Buch
  • Isbn

26 MOSES. VERLAG

26 MOSES. VERLAG Killercruise Nervenkitzel auf hoher See Sebastian „Fitzek Killercruise“ – so heißt das neue Brettspiel von Bestseller-Autor Sebastian Fitzek und Spielerfinder Marco Teubner. Es nimmt die Spieler mit auf eine unheimliche Kreuzfahrt, auf der es um Leben und Tod geht: Ein gefährlicher Psychopath ist mit an Bord und ein Killer treibt sein Unwesen … In dem kooperativen Access-Spiel müssen sich die Spieler auf dem aufwändigen 3D-Spielplan nach und nach Zugang zu den drei Decks verschaffen, um einen vermissten Passagier zu finden. Dabei dürfen die Suchenden dem Killer nicht zu nahe kommen und sollten auch die anderen Passagiere vor ihm retten! Am Ende wartet ein Rätsel, das die Spieler zum Psychopathen führt. Wie schon bei dem ersten gemeinsamen Spiel, „Sebastian Fitzek Safehouse“ (erschienen 2017 im moses. Verlag, als Würfelspiel erschienen 2020) ist es Spieleautor Marco Teubner gelungen, die düstere Spannung, die zum Zerreißen gespannten Nerven, die Sebastian Fitzek in seinen Büchern so meisterhaft heraufbeschwört, in ein spannendes Spiel umzusetzen. Übrigens: Sebastian Fitzek wurde damals auf den moses. Verlag aufmerksam, weil er Fan der „black stories“ ist. 2018 erschien seine eigene „black stories Sebastian Fitzek Edition“. • Teubner, Marco; Stollmann, Jörn (Illustrationen) Sebastian Fitzek Safehouse Das Würfelspiel EAN 4033477903501 € 14,95 moses. Verlag Teubner, Marco; Stollmann, Jörn (Illustrationen) Sebastian Fitzek Safehouse EAN 4033477902887 € 34,95 moses. Verlag black stories Sebastian Fitzek Edition EAN 4033477900739 € 15,40 moses. Verlag Marco Teubner, Jörn Stollmann (Illustrationen) Sebastian Fitzek Killercruise ISBN 4033477903587 € 39,95 moses. Verlag

iStockfoto 27 Spiele fördern nicht nur die Gemeinschaft in der Familie und im Freundeskreis, sondern sind auch pädagogisch wertvoll. Spiele bei morawa.at Spielen liegt im Trend – und damit sind nicht die Computerspiele und das Spielen am Smartphone gemeint, sondern das haptische Erlebnis mit Gesellschaftsspiel, Brettspiel oder Kartenspiel in der Familie und mit Freunden. Je digitaler der Alltag wird, desto größer wird der Wunsch nach Gemeinschaft, nach einem Wir-Gefühl. Eine gute Möglichkeit, einen intensiven analogen Nachmittag oder Abend zu erleben und dabei viel Spaß zu haben, ist und war immer schon das gemeinsame Spiel. Was suchen Eltern und Großeltern neben guten Büchern? Für viele ist es wichtig, die Zeit gemeinsam zu verbringen und miteinander Spaß zu haben. Was liegt näher, als sich im Buchhandel nach Kinder- und Familienspielen umzusehen? Hier bekommt man aus erster Hand mehr Informationen über die Inhalte, Spielmechanismen und Erfahrungen, was über die Beschreibung auf der Packung hinausgeht. Aber nicht nur Spaß ist gefragt, sondern auch spielerische Entwicklung. Spielerisch lernen Es gibt eine Vielzahl an Spielen, die der Förderung des ersten Umgangs mit den Buchstaben, des Lesens und Rechnens dienen. Auch für Erwachsene gibt es eine Vielzahl von Beschäftigungsmöglichkeiten, die ohne Smartphone und Internet viel Unterhaltung bieten: Gefragt sind je nach Spiel strategisches Denken und taktisches Vorgehen, aber auch kriminalistischer Spürsinn. Gemeinsam mit Familie und Freunden können Sie zum Beispiel an einem einzigen Abend monumentale Projekte realisieren, die ganze Welt retten oder morbide Rätsel lösen. Spiele sind wunderbare Mitbringsel und Geschenke und passen für jeden Anlass. •