Aufrufe
vor 1 Jahr

Freizeit 5.10.19

  • Text
  • Freizeit
  • Www.morawa.at

Freizeit

WERBUNG Susanne Wolf Zukunft wird mit Mut gemacht Klimawandel, Umweltzerstörung, Artensterben – zahlreiche Studien weisen darauf hin, dass wir nicht mehr viel Zeit haben, das Ruder herumzureißen. Als Grundübel gilt unser neoliberal geprägtes System, das Leistungs- und Ellbogendenken vor ein soziales Miteinander stellt und die Gesellschaft spaltet. Dieses Buch will aufrütteln und aufzeigen, was schiefläuft. Wolfgang Palme Ernte mich im Winter Winter = Erntezeit. Nein, das ist kein Scherz. Denn unter der Schneedecke fühlen sich knackige Radieschen, zarte Kohlblätter und schmackhafte Jungzwiebeln wunderbar wohl. Kaum jemand weiß mehr zum Thema zu schreiben als Wintergärtnerei-Pionier Wolfgang Palme. In „Ernte mich im Winter“ teilt er seine Erfahrungen mit uns und steckt uns mit seiner Begeisterung für erntefrisches Gemüse in der kalten Jahreszeit nachhaltig an. Reinhard Mandl Wien gestern und heute Von den Repräsentativbauten an der Ringstraße zu den Wohnhäusern der Außenbezirke: Der Wiener Fotograf Reinhard Mandl hat 50 historische Stadtansichten aus allen Bezirken Wiens ausgewählt und nimmt von dem gleichen Aufnahmestandort des historischen Fotografen aus ein heutiges Vergleichsfoto auf. Die 50 Bildpaare zeigen eindrücklich, wie sich Wien verändert hat und was geblieben ist. Jedes Bildpaar wird genau erläutert. Cay Rademacher Verhängnisvolles Calès Winter in der Provence. Capitaine Blanc wird in die Grotten von Calès gerufen: Gefunden wurde dort ein Skelett mit einem Einschussloch in der Stirn. Zugleich verschwindet die neunjährige Noëlle. Noch in der Nacht wird ein Verdächtiger verhaftet. Der Mann leugnet die Tat und das Mädchen bleibt unauffindbar. Blanc findet heraus, dass Noëlles Schicksal mit dem des Skeletts verbunden ist und fahndet nach einem Täter, der seit Jahrzehnten Verbrechen begeht. Luca D’Andrea Der Wanderer Zwanzig Jahre ist es her, dass man die Leiche der „narrischen Erika“, die aus Tarotkarten die Zukunft las, an einem Bergsee gefunden hat. Alle waren sich einig: Selbstmord. Doch Erikas Tochter Sibylle hat Zweifel. Zusammen mit dem Schriftsteller Tony macht sie sich auf die Suche nach der Wahrheit. Dabei stoßen sie auf ein Geflecht aus Lügen, Eifersucht und Verrat, Drogen, Okkultismus und Wahnsinn – und stellen fest: Erika war nicht das einzige Opfer. VKI, 19,90 € Löwenzahn, 24,90 € Elsengold, 25 € DuMont, 16,50 € Penguin, 15,50 € Julia Ebner Radikalisierungsmaschinen Julia Ebner verfolgt hauptberuflich Extremisten. Undercover mischt sie sich unter Hacker, Terroristen, Trolle, Fundamentalisten und Verschwörer, sie kennt die Szenen von innen, von der Alt-Right-Bewegung bis zum Islamischen Staat, online wie offline. Ihr Buch macht Radikalisierung fassbar, es ist Erfahrungsbericht, Analyse, unmissverständlicher Weckruf. Die besten Rezepte aus dem Alpenraum Unwiderstehlich Wild Die Jagdverbände von Tirol, Südtirol, Bayern und dem Kanton Aargau präsentieren ein gemeinsames Kochbuch, in dem sie je 10 ihrer besten Wildrezepte vorstellen. Spannende Texte und stimmungsvolle Fotografien komplettieren das Buch. Ob Hirsch, Wildschwein oder Gams – dieses Kochbuch bietet für jeden Anlass das passende Gericht mit unbedenklichen Fleischwaren. Dazu gibt es leckere Beilagen und Infos über Bezugsquellen von Wild. Eoin Colfer Der Hund, der sein Bellen verlor Patrick wollte schon immer einen Hund haben. In diesem Sommer ist es soweit: Der Welpe, für den Patrick sich entscheidet, hat bisher aber nur schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht. Dadurch hat er sein Bellen verloren. Eine anrührende Geschichte von Eoin Colfer, Schöpfer von „Artemis Fowl“, erzählt aus zwei Perspektiven, der von Patrick und vom kleinen Hund Oz. Miljenko Jergović Ruth Tannenbaum Miljenko Jergović gelingt mit „Ruth Tannenbaum“ ein fantastischer Roman über eines der finstersten Kapitel nicht nur der jugoslawischen Geschichte. Zugleich setzt er damit der Kinderschauspielerin Lea Deutsch, der „kroatischen Shirley Temple“, ein Denkmal. Ihr totgeschwiegenes Schicksal gab ihm auch den Anstoß zum Schreiben. Es ist das international erfolgreichste Buch dieses innerhalb wie außerhalb seiner Heimat bedeutenden Erzählers. Bernhard Aichner Der Fund Warum musste Rita sterben? Wer hat die Supermarktverkäuferin, die doch nie jemand etwas zuleide getan hat, auf dem Gewissen? Hat die 53-Jährige wirklich ihr Todesurteil unterschrieben, als sie eines Tages etwas mit nach Hause genommen hat, was sie besser im Laden gelassen hätte? Offiziell ist der Fall abgeschlossen – aber da ist einer, der nicht aufgibt. Ein Polizist, der scheinbar wie besessen Fragen stellt – und Ritas Tod bis zum Ende nicht akzeptieren will… Suhrkamp, 18,50 € Athesia, 25 € Orell Füssli, 13,40 € Schöffling, 26,80 € btb, 20,60 €